Vereinsdepesche Nr. 1/2017

 

Liebe Mitglieder und Freunde des Arbeitskreises Sächsische Militärgeschichte e.V. Dresden, auf der letzten Mitgliederversammlung gab es die Anregung als Ersatz für das Mitteilungsheft ein halbjährliches Info-Material heraus-zubringen. Mit dieser Depesche liegt für 2017 das erste Exemplar vor. Wir hoffen damit, eine Informationslücke zu schließen!

Gedenkveranstaltung am 20.Mai 2017 am Mont Cornillet    

Im Rahmen der zahlreichen Centenaireveranstaltungen zum Ersten Weltkrieg reisten wir mit einer Gruppe Dresdner Schüler und Schülerinnen vom Förderzentrum "A.S.Makarenko" am 19. Mai 2017 nach Nauroy. Unsere Freunde der Association Les amis de Nauroy et de l'église de Beine gedachten gemeinsam mit uns und weiteren Gästen aus Hessen und Baden/Württemberg unter dem Motto "Geteilte Freundschaft - Geteiltes Leid" an die Kämpfe um den Mont Cornillet, wo am 20. Mai 2017 durch Artilleriebeschuss über 600 deutsche Soldaten (württembergisches IR 476) starben. Auch die Sachsen hatten in wenigen Tagen über 200 Gefallene zu beklagen (z.B. das Dresdner Schützenregiment Nr. 108). Ein Zitat aus der Begrüßungsrede der Bürgermeisterin  von Beine-Nauroy Madame Catherine Renard: "Ich möchte einen bekannten Ausspruch von Winston Churchill zitieren, - Wer die Geschichte vergisst, ist dazu verdammt, sie noch einmal zu erleben. - Der so teuer erkaufte Frieden ist es, den wir unbedingt erhalten müssen. Dieses Wochenende des Gedenkens gibt uns Gelegenheit, uns in das Gedächtnis zu rufen, dass die Erinnerung an das Geschehene weiterleben und weitergegeben werden muss."

Merci   Les amis de Nauroy et de l'église de Beine!

 

Wichtige Informationen für das 2. Halbjahr 2017!

Zusätzlich: "Vom Soldatenheim zur neuen Garnisonmühle" Die aktuelle Führung verläuft durch den mittleren Teil der Albertstadt, in dem Kasernen nur eine untergeordnete Rolle spielten. Dafür gibt es hier andere Einrichtungen, die für das Funktionieren des Gesamtkomplexes wichtig waren. Und gerade hier gab es die meisten Veränderungen, da mehrere Gebäudekomplexe erst nach der ersten Bauphase entstanden und einer schon vorher. Es werden nicht nur Gebäude erklärt, sondern auch Fragen beantwortet, z.B.: Welches Thema hatte ein Vortrag im Soldatenheim, der wegen starker Nachfrage wiederholt werden musste? Warum war das Baujahr des Brunnens auf der Tannenstraße im Stadtarchiv einfach nicht zu finden? Für welches Gebäude gab es drei Grundsteinlegungen an einem Tag? Welche Veränderung der DDR-Zeit am Arsenal-Hauptgebäude wurde durch die Bundeswehr so belassen? Was haben eine Festung und die Wagenschuppen gemeinsam? Weshalb wurde in Dresdens Reiseführern eine Dampfmühle beschrieben, die es nie gab? Wieso hat das Weißeritzhochwasser von 1897 Einfluss auf die Albertstadt gehabt?

Termin: 19.08.2017, 10.00 Uhr 

Treffpunkt: Haltestelle Tannenstraße landwärts. Unkostenbeitrag

 Neu:

Aufgrund unserer angespannten Finanzlage treffen wir uns am  18.08.2017,  Beginn: 16.00 Uhr - Ende offen! Zum zweiten Torhausfest! Bitte bringt Freunde und Verwandte mit!

 Erinnerung:

Unser ersten Vortrag im 2. Halbjahr findet am 21.10.2017, zum Thema: "Sie sind weg - Fakten und Erinnerungen zum 25. JT des Abzuges der ehem. Sowjetarmee aus Dresden", Ref.: Hr. G. Krüger, Dresden, Beginn: 11.30 Uhr, Einlass: 11.00 Uhr, Ballhaus Watzke, Kötzschenbroder Str.1, 01139  DD

Verleihung eines Fahnenbandes für unsere Vereinsfahne

Am 10.5.2017 erfolgte die Verleihung eines Fahnenbandes für unsere Vereinsfahne. Dieses Band wurde I.K.H. Prinzessin Anastasia-Louise, Markgräfin von Meißen, Herzogin zu Sachsen, Prinzessin von Anhalt, in Erinnerung an ihren Gatten, den verstorbenen Chef des Hauses Wettin, Königliche Hoheit Prinz Maria Emanuel Markgraf von Meissen, Herzog zu Sachsen, gestiftet. Die Übergabe des Bandes erfolgte durch Alexander Prinz von Sachsen, Herzog zu Sachsen, gemeinsam mit seiner Ehefrau Gisela, Prinzessin von Sachsen  in feierlicher Form. Mehrere Mitglieder des Vereins waren in ihren historischen Uniformen der  Kgl. Sächsischen Armee zur Verleihung angetreten. Zahlreiche Vereinsmitglieder und Freunde des Vereins waren als Gäste erschienen.

 Auch in diesem Jahr reisten wir auf Einladung des 1. Bürgermeisters, Hr. Marcus Tschaile, zum 9. Germersheimer Festungsfest vom 9. bis zum 11. Juni 2017. Unser Standort war das historische Militärbiwak in der Nähe vom Weissenburger Tor unweit des Vereins Interkultur e.V.!

Während der zahlreichen Begegnungen gab es keinerlei Berührungsängste oder Vorbehalte uns gegenüber. Höhepunkt war unsere Teilnahme neben Kameraden aus Frankreich und weiteren Ländern am großen historischen Festumzug durch Germersheim. Ein Festungsfest als Stadtfest? Ja! Überall wo wir vorbei marschierten, brandete Beifall auf! Zum Ende erhielt unsere kleine Gruppe noch eine Einladung nach Schifferstadt zum Rettichfest. Auch hier wurden wir herzlich als Ehrengäste aus Sachsen begrüßt.

Am 26.4.starteten 27 Mitglieder des Arbeitskreises mit dem Bus nach England. Ziel der Reise war die Teilnahme am Tiger-Day am 29.4. in Bovington, so wie die Besichtigung vom Panzermuseum in der Stadt, eines der größten in Europa. Ein weiterer Höhepunkt der Reise war ein Besuch der Stadt Portsmouth mit Besichtigung des historischen Werftgeländes. Die hier liegenden Schiffe, HSM „Victory“, HSM „Warrior“ , und HMS M.33 konnten ausgiebig besichtigt werden. In Dartford hatten wir noch Gelegenheit das Fort Nelson mit seiner umfangreichen Sammlung zum Thema Artillerie intensiv uns anzusehen. Am 2.5. setzten wir mit der Fähre wieder auf das Festland. Bei einem Zwischenstopp in Ostende besuchten wir noch das Atlantikwallmuseum. Hier sahen wir uns einen sehr gut erhaltenen Teil der Verteidigungsanlage, mit Bunkern, Gängen, Geschützstellungen und Beobachtungsposten an. Für den nächsten Tag war die Rückfahrt nach Dresden geplant. Am 3.5. gegen 20 Uhr trafen alle Reisenden wohlbehalten und mit vielen Eindrücken von der Reise in Dresden ein.

Weitere aktuelle Nachrichten und Informationen:

Der Vorstand hat auf seiner letzten Sitzung beschlossen, die Option für die Verlängerung des Vertrages mit dem SIB betreffs der Nutzung des Torhauses zu ziehen.

Unsere Weihnachtfeier 2017 findet am 16. Dezember, Einlass: 16.00 Uhr statt! Ort: Ballhaus Watzke, Pieschen.

Ideen und Vorschläge für Vorträge und Exkursionen 2018 nimmt der Vorstand gern entgegen. Desgleichen auch für die nächste Vereinsdepesche.

Am 05.07.2017 besuchte der neue Direktor des militärhistorischen Museums, Hr. Oberstlt. Dr. Armin Wagner gemeinsam mit unserem Vereinsmitglied Oberstlt. Dr. Bröckermann unser Torhaus. Während des Besuches gab es einen regen Gedankenaustausch über aktuelle Probleme der Militärgeschichte und zur Zusammenarbeit mit dem MHM.

Der Vorstand bittet alle Mitglieder und Freunde der sächsischen Militärgeschichte den AK finanziell zu unterstützen, da auf den Verein die Reparaturkosten in beträchtlicher Höhe für die Heizungsanlage zu kommen. Diesen Betrag kann der Verein nicht allein aus den Beiträgen und derzeitigen Spenden stemmen! Siehe auch zweites Torhausfest.

Personalia

Wir wünschen unseren Jubilaren alles Gute!

Götz Krüger zum 60. Geburtstag

Bernd Heiny zum 65. Geburtstag

Gerd Wagner zum 70. Geburtstag

 

Alle Genannten seien an dieser Stelle nochmals die besten Wünsche für Gesundheit und Wohlergehen übermittelt.